Vor dem Jahr 1964
Jahr 1964 - 1974
Jahr 1974 - 1984
Jahr 1984 - 1994
Jahr 1994 - 2004
Jahr 2004 - 2011
1984

Jetzt erschien das Jubiläumsalbum POD LIPO OB 20–LETNICI (Unter der Linde zum 20-jährigen Jubiläum). Zum Jubiläumskonzert war die Festhalle "Hala Tivoli" wieder zwei Mal ausverkauft. Die Anerkennungen und Auszeichnungen kamen von überall, darunter waren auch zwei goldene Schallplatten. Slaks Musikanten ernteten beim Verlag Helidon schon zwölf goldene Schallplatten und gemeinsam mit den zwei Goldenen von Jugoton waren es zusammen schon vierzehn. In festlicher Stimmung nahmen sie für die Fernsehanstalt Ljubljana die Sendung „20 LET ANSAMBLA SLAK (Zwanzig Jahre des Ensembles Slak)“ auf.


1985

Dieses Jahr wartete mit der bereits vierten Tournee des Ensembles Ansambel Lojzeta Slaka durch die Vereinigten Staaten und Kanada auf. Vor der Abreise gaben die Burschen noch zwei Schallplatten IZ BOGATE GLASBENE SKRINJE LOJZETA SLAKA (Aus der reichen Musiktruhe des Lojze Slak) und MAMA PRIHAJAM DOMOV (Mama, ich komme nach Hause) heraus. Während ihres fünftägigen Gastspiels spielten und sangen sie slowenischen Landsleuten auf 30 Veranstaltungen, zugleich hatten sie fast jeden Tag Rundfunk- und Fernsehaufnahmen.


       

1986

Anfang April bereitete der Verlag Helidon in der Halle Tabor in Maribor ein Fest vor, auf dem man dem Ensemble Ansambel Lojzeta Slaka die dreizehnte goldene Schallplatte verlieh, überdies erhielten sie als erste Gruppe in Slowenien die Platinschallplatte für eine Million verkaufter Tonträger.
Ende November reiste Lojze Slak als Ehrengast zur 25-jährigen Jubiläumsfeier des Rundfunkprogramms Tony's Polka Village nach Cleveland, das von seiner Gründung an ausschließlich slowenische Volksmusik sendet, sowohl im Original als auch in amerikanischer Bearbeitung.


1987

Nach einer einjährigen Pause erfreuten Slak und seine Burschen das Publikum erneut mit einer neuen Schallplatte TO SMO MI, PRIJATELJI (Das sind wir, Freunde), auf der Promotionstournee durch Slowenien gewannen sie wieder zahlreiche neue Bewunderer.
Im Mai machte das Ensemble Ansambel Lojzeta Slaka am 1. ALPSKI VECER in Bled mit, wo es mit seinem Programm begeisterte.


1988

Wegen Arbeitsüberlastung (in seinem Rechtsanwaltsbüro) gab Franc Sever als erster aus der ursprünglichen Instrumentalbesetzung, das regelmäßige Auftreten im Ensemble auf. Tone Štritof aus Kamnik ersetzte ihn. Beim Verlag RTV Ljubljana erschien eine 60-minutige Videokassette mit Slaks Melodien.


1989

Das war das Jahr des silbernen Jubiläums des Ensembles Ansambel Lojzeta Slaka. Neben den Auszeichnungen für ein Vierteljahrhundert schöpferischer Arbeit erschienen auch eine Jubiläumsschallplatte und eine Audio-Kassette 25 LET ANSAMBLA LOJZETA SLAKA (25 Jahre des Ensembles Ansambel Lojzeta Slaka).
Die Fernsehanstalt Ljubljana revanchierte sich mit einer Sendung, die man in den schönsten Gegenden der slowenischen Alpen, im Triglav - Nationalpark, vom Tal Trenta bis zu den Hügeln in Dolenjsko und in Kostanjevica aufgenommen hatte.


1990

Das Ensemble Ansambel Lojzeta Slaka reiste zu einer bis jetzt meistbeachteten Tournee über den großen Teich. Mit einem einstündigen Programm traten sie in Nashville, im Mekka der Countrymusic auf, ein Auftritt, von dem viele kaum zu träumen wagen. Sie gastierten eine Woche in Disneyland in Florida, eine Woche spielten sie auf einem Schiff – dem Schwimmhotel Caribbean, das mit musikalisch verwöhnten Amerikanern mit ihren prallen Taschen zwischen Miami und den Karibischen Inseln kreuzte. In fünf Wochen absolvierte das Ensemble mehr als dreißig Auftritte, hatte viele Begegnungen mit bedeutenden Persönlichkeiten, darüber hinaus Auftritte vor Rundfunkmikrofonen und Fernsehkameras.
Einen Teil dieser Ereignisse nahm auch die Fernsehanstalt Ljubljana auf, die aus dem Gastspiel in den USA und in Kanada zwei Sendungen aus der Serie Videomeh zusammenstellte.


1991

Am Anfang des Jahres nahm Niko Zlobko – Gitarrist, Klarinettist und als Arrangeur auch Schöpfer des "Slak Sounds" vom Anfang bis zum silbernen Jubiläum, den Abschied vom Ensemble. Zur Mitarbeit zog Lojze Slak Milan Ferlež heran, den berühmten Meister der klingenden Saiten im PORL, der sich die Sporen für die Volksmusik in zahlreichen Studiobesetzungen verdient hatte. Im Sängerquintett Fantje s Praprotna hörte Janez Habjan, die dritte Stimme der Gruppe, aus gesundheitlichen Gründen auf.
Lojze eilte ins Studio und nahm die erste Solokassette mit zwölf Bearbeitungen von bekannten Musikstücken auf, die er STARI SPOMINI (Alte Erinnerungen) betitelte. Fast gleichzeitig entstand das erste gemeinsame Projekt in der neuen Besetzung und bekam den Titel ZVEZDA, KI SE UTRNE ( Ein Stern, der fällt).
Ein unruhiges Jahr, das Slowenien Freiheit und Selbständigkeit brachte, schlossen Slaks Burschen auf dem Neujahrs-Videomeh auf Vinska Gora mit der Premiere eines ihrer größten Hits aus der letzten Periode, SRECNO, MLADA SLOVENIJA (Glückauf, junges Slowenien) ab.


1992

Im Frühling erschien die Schallplatte mit dem Namen des tragenden Musikstücks SRECNO, MLADA SLOVENIJA (Glückauf, junges Slowenien). Im Herbst belebte das Ensemble mit seinen Freunden aus Dolenjsko Lojze Slaks langjährige Idee von einem Live-Programm mit Sitten und Bräuchen aus jenen Orten, wo sich seine Wurzel befinden – aus Dolenjsko. So bekam der Edelzwicker–Herbst in diesem Jahr in der Sporthalle Marof in Novo Mesto eine inhaltliche Zugabe mit dem Titel BOŠ VIDEL, KAJ DELA DOLENC (Du wirst sehen, was der Landsmann aus Dolenjsko macht), die das ganze Land auf den Bildschirmen miterlebte.
Vor Jahresausklang erschien eine Schallplatte mit Festtagsliedern SLOVENIJA NAJ BO JUTRI LEPŠA (Slowenien möge morgen schöner sein).


1993

Slaks Weise SRECNO, MLADA SLOVENIJA war das nach den Wünschen slowenischer Radiohörer meistgespielte Musikstück, deswegen verlieh der Verlag "Založba kaset in plošc RTV Slovenija" Slaks Gruppe die Goldene Videokassette. In Novo Mesto gab Lojze schon zum zweiten Mal erfolgreich das Konzert BOŠ VIDEL, KAJ DELA DOLENC mit dem Titel KMECKA OHCET (Bauernhochzeit). In diesem Jahr beendete der Baritonist Janez Kalan (früher zweiter Basist), Sänger vom Quartett Fantje s Praprotna, aus gesundheitlichen Gründen, seine Auftritte.